Arbeitsgemeinschaft Niedersächsische Seehäfen


Aktuelles und Presse

zurück zur Übersicht | Artikel vom 02.12.2016

25 Jahre Niedersächsische Hafenvertretung (NHV)

Referenten und Gratulanten auf der Jubiläumsveranstaltung der Niedersächsischen Hafenvertretung e. V. Von links nach rechts: Olaf Lies (Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr), Karsten Dirks (Vorstandsvorsitzender der NHV), Jürgen Krogmann (Oberbürgermeister der Stadt Oldenburg), Gert Stuke (Präsident der Oldenburgischen IHK) Foto: Andreas Burmann

Eine stärkere Wahrnehmung der niedersächsischen Seehäfen in Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit – dies war das erklärte Ziel, mit dem vor 25 Jahren die Niedersächsische Hafenvertretung (NHV) ins Leben gerufen wurde. Zum heutigen Festakt im Alten Oldenburger Landtag anlässlich des silbernen Jubiläums waren rund 100 geladene Gäste aus niedersächsischer Politik, Verwaltung und Hafenwirtschaft erschienen. Neben der Hafenwirtschaft fungierte auch das Niedersächsische Wirtschaftsministerium seinerzeit als Gründungsmitglied. Die überwiegend ehrenamtliche Interessenvertretung der beteiligten Hafenstandorte wurde 2004 von der Seaports of Niedersachsen GmbH als hundertprozentige Tochtergesellschaft der NHV übernommen und auf eine professionalisierte Basis gestellt.

Als Schnittstelle zwischen Landespolitik und Hafenwirtschaft wurde die NHV am 22. November 1991 in Wilhelmshaven während des ersten Niedersächsischen Hafentags gegründet. Das Wirtschaftsministerium in Hannover unterstütze von Anfang an die Idee, durch eine gemeinsame Hafenvertretung eine offizielle Plattform zur Vertretung der Interessen der niedersächsischen Hafenwirtschaft zu schaffen und gemeinschaftliche Werbung für die Häfen zu betreiben. Niedersachsens Wirtschafts- und Hafenminister Olaf Lies betonte in seiner Festrede: „Trotz des Wettbewerbs auch untereinander haben sie es geschafft, sich als starke Gruppe gemeinsam Gehör zu verschaffen und den Hafenstandort Niedersachsen voranzubringen. Schon damals ist der Grundstein für den Hafen Niedersachsen gelegt worden. Um die Zukunftsfähigkeit des Hafens Niedersachsen zu gewährleisten, stellen sich Seaports of Niedersachsen und die Arbeitsgemeinschaft Niedersächsische Seehäfen im Schulterschluss mit dem Land Niedersachsen und NPorts als dem Infrastrukturbetreiber der landeseigenen Häfen heute gemeinsam erfolgreich den aktuellen Herausforderungen. Dazu gehören die internationale Vermarktung, die Herausforderung der Digitalisierung oder auch die Einhaltung der strengeren Auflagen für den Umwelt- und Klimaschutz. Unsere gemeinsame Aufstellung sorgt dafür, dass wir in den wichtigen hafenpolitischen Fragen auf Augenhöhe mit den nationalen Nachbarn Hamburg und Bremen und dem internationalen Nachbarn wie Rotterdam, Antwerpen oder Zeebrügge zusammenarbeiten. Und wir werden von den internationalen weltweit agierenden Unternehmen als starker Partner wahrgenommen.“

Der amtierende Vorstandsvorsitzende der Niedersächsischen Hafenvertretung Karsten Dirks unterstrich den Wert der langjährigen Partnerschaft der Seehäfen im Land Niedersachsen. Im Verbund würden seit jeher neue Kontakte und Kundenkreise erschlossen und letztlich Wertschöpfung und Arbeitsplätze in der Region erhalten, aber auch neu geschaffen.„Seit Gründung der NHV vor 25 Jahren haben die Seehafenwirtschaft und das Land Niedersachsen gemeinsam viel erreicht und die niedersächsischen Seehäfen zu leistungsfähigen Knotenpunkten im internationalen Güterverkehr für den gesamten Wirtschaftsstandort Deutschland entwickelt“, so Dirks. Über den Hafen Niedersachsen, der in seiner Gesamtheit die komplette logistische Angebotspalette abdecke, werde heute ein Fünftel aller deutschen Im- und Exporte abgewickelt.

„Mit der Gründung der NHV im Jahr 1991 hatten wir erstmals die Möglichkeit, das komplette Angebotsportfolio unserer Seehäfen nach außen hin einheitlich darzustellen und die öffentliche Wahrnehmung gegenüber anderen Hafenstandorten zu stärken. Vor fast 13 Jahren haben wir die gemeinsame Vermarktung der niedersächsischen Seehäfen auf eine professionelle Basis gestellt. Seit dem repräsentiert die Seaports of Niedersachsen GmbH, die als Public-Private-Partnership durch die NHV und das Land Niedersachsen finanziert wird, die neun niedersächsischen Seehäfen weltweit erfolgreich“, betonte Dirks. Jüngstes Produkt der NHV sei die im Jahr 2013 gegründete Arbeitsgemeinschaft Niedersächsische Seehäfen als gemeinsame politische Interessenvertretung der Hafenwirtschaft gegenüber der Politik auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene.

Kontakt

Martin Heine

Oldenburgische IHK
Referent Häfen und Schifffahrt | Digitale Infrastruktur

Rufen Sie einfach an:
Tel 0441 2220 - 402

Oder schreiben Sie uns:
info@seehafen-niedersachsen.de